Warum Akt?

der Mensch – unverhüllt,

pur, echt, selbstbewusst, zielstrebig, standhaft,

vermessen, eigenwillig, stur,

selbstgerecht, einsam, getroffen,

beschämt, blamiert, gepeinigt, zerbrechlich,

verbittert, hilflos, empört, zornig,

zerrissen, traurig, verloren, aufgewühlt,

nachdenklich, verträumt, versöhnt,

vergnügt, zufrieden, freudig, glücklich,

sorgenlos, hilfsbereit, selbstlos,

getrieben, gesellig, vergänglich,

einzigartig!

Warum etwas anderes als Akt?

 

 

Astrid Eisinger

geb. in Landau in der Pfalz – Studium Kunst (Landau) und

Kommunikationsdesign (Mainz) – Art Direktion in verschiedenen Agenturen – Aktmalerin – hat mit achtzehn Jahren begonnen Akte zu zeichnen = Leidenschaft – hat sich in den folgenden Jahren dem Thema in verschiedensten Techniken genähert und eigene Sichtweisen dazu entwickelt – der Körper ist auch in Bewegung das Thema – ist ausgebildete Tanzpädagogin – hat mit Tanz- und Bewegungstheater gearbeitet, so bilden anatomische Wahrheit und innerer Ausdruck in den Arbeiten den Anlass zu Abbild und Interpretation